Psychiatrische Praxis
Latest Publications


TOTAL DOCUMENTS

2828
(FIVE YEARS 757)

H-INDEX

24
(FIVE YEARS 7)

Published By Georg Thieme Verlag Kg

1439-0876, 0303-4259
Updated Sunday, 17 October 2021

2021 ◽  
Vol 48 (07) ◽  
pp. 337-340
Author(s):  
Isabel Dziobek ◽  
Silke Lipinski

2021 ◽  
Vol 48 (07) ◽  
pp. 382-383

2021 ◽  
Vol 48 (07) ◽  
pp. 382-382

2021 ◽  
Author(s):  
Anna Belthle ◽  
Luisa Rath ◽  
Johannes Jungbauer

Zusammenfassung Ziel Auswirkungen elterlicher Zwangserkrankungen auf die Entwicklung von Kindern sowie der daraus resultierende Hilfebedarf wurden in einer qualitativen Studie untersucht. Methodik Durch leitfadengestützte Interviews wurden n = 15 erwachsene Kinder von Eltern mit Zwangsstörungen retrospektiv zu ihren Kindheitserfahrungen und zu ihrem weiteren Lebensweg befragt. Die Aufnahmen wurden transkribiert und inhaltsanalytisch ausgewertet. Ergebnis Die Befragten beschrieben zahlreiche Einschränkungen und Belastungen aufgrund der elterlichen Zwangsstörung (Tabuisierung, Einbeziehung in die Zwangssymptomatik, Beeinträchtigungen der Eltern-Kind-Beziehung etc.). Die Mehrzahl entwickelte im Erwachsenenalter eigene behandlungsbedürftige Probleme, die sie als Folge ihrer Kindheitserfahrungen deutete. Diskussion Verheimlichungs- und Leugnungstendenzen zwangserkrankter Eltern führen bei vielen Kindern zum Erleben eines enorm belastenden Anpassungs- und Loyalitätsdrucks. Weiterführende Studien hierzu sind dringend geboten.


Sign in / Sign up

Export Citation Format

Share Document